mo & bsd & pic

Und Peitsche

Ich. sechzehn. verliebt. glücklich. verpeilt. kreativ. faul. ungeduldig. detailsliebend. chaotisch. emotional. stur. in- den- tag- hinein- lebend. schnell genervt. humorvoll. sensibel. ideenreich. kuschelbedürftig. besitzergreifend. fanatisch. verplant, merkwürdig. hibbelig. leichtgläubig. schüchtern. unternehmungslustig. unkonzentriert. kitschig. romantisch. dagegen. ungeduldig. nachdenklich. offen. direkt. verletzlich. langsam. verträumt. sarkastisch. zynisch. nervös & aufgeregt. leicht egoistisch. wissbegierig. ängstlich. unaufmerksam. verfressen. unlogisch. sucht euch was aus.

wollen ...



es ist grausam anzusehen, wie kommerziell alles geworden ist. ich ärgere mich darüber, dass es so viele tolle sachen zu kaufen gibt. am liebsten würde ich das ganze jahr über nur ein oberteil, eine hose, immer dieselbe unterwäsche und ein paar schuhe tragen. aber das geht nicht. ist das nicht traurig, dass ich dabei zuschaue, wie ich selbst zum opfer dieser ganzen gesellschaft werde? so werde, wie es alle sind?

ich habe mir vorgenommen, bis weihnachten keine kleidung mehr zu kaufen. ich habe mir vorgenommen, mein geld für bücher auszugeben, für sinnvolle sachen eben. und den rest für meine spiegelreflex-kamera zu sparen. nur: halte ich das durch?

ich würde mich jetzt gern über all die menschen aufregen, die immer nur kaufen, und keinen sinn mehr für das wirklich wichtige im leben haben. aber wie kann ich das, wenn ich weiß, dass ich selbst langsam zu solch einem mensch werde?

wenn ich sehe, dass meine liebe omi unser haus in ein baumarkt-paradies verwandelt, anstatt sich - klischeehaft - auf ihr sofa zu setzen und mützen zu stricken, wie damals, als ich noch klein war. wenn ich sehe wie meine mama mir ständig kleidung bezahlt und ich dies auch noch ausnutze. wenn ich sehe wie mein opi sich mit seinen 76 jahren noch ein dickes auto kauft, nur um bei seinen bekannten zu prahlen.

ich frage mich, wo der sinn in dieser ganzen heutigen gesellschaft liegt. und ich frage mich, warum ich mich mitreißen lasse. ich hatte doch früher immer meinen eigenen willen.

es ist schrecklich, dass heutzutage alles von geld beeinflusst wird. lieber wäre ich früher aufgewachsen. als man einfach nur das beste aus seinem leben machte. aber heute ist das nicht mehr möglich, weil alles mit geld verbunden ist.

aber eines ist ganz besonders grauenvoll: wie man von mädchen mit den teuersten markensachen von oben bis unten angestiert wird, über die kleidung regelrecht analysiert und beurteilt wird. was hat euch bloß so ruiniert?
21.10.08 15:47
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de